2018

26. 03. 2018 -  400 Mitgliedsunternehmen befragt

Norddeutsche Wohnungswirtschaft legt Studie zur Digitalisierung vor

Hamburg/Hannover. Wie steht es um die „digitale Wohnungswirtschaft"? Der vdw Niedersachsen Bremen und der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) sind dieser Frage auf den Grund gegangen. Mit Hilfe des Hamburger Büros Analyse & Konzepte wurden fast 400 Mitgliedsunternehmen in den fünf norddeutschen Bundesländern befragt. Die Ergebnisse wurden jetzt in einer gemeinsamen Broschüre veröffentlicht. Fazit der Befragung: Es ist noch Luft nach oben.

Gespickt mit zahlreichen Einschätzungen von Wohnungsunternehmern zur digitalen Entwicklung der Branche bietet das Informationsheft …

 

26. 03. 2018 -  Faire Mieten für Niedersachsen:

Bündnis für bezahlbares Wohnen nimmt Arbeit auf

Das Land Niedersachsen hat heute (Mittwoch) gemeinsam mit dem Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft vdw und anderen Partnern das „Bündnis für bezahlbares Wohnen in Niedersachsen" gegründet. „Bezahlbares Wohnen ist ein Grundbedürfnis der Bürger und ist für mich Daseinsvorsorge. Wir brauchen mehr Wohnraum zu fairen Preisen in Niedersachsen, damit sich auch ältere Menschen und Familien, aber auch Auszubildende und Studierende weiterhin eine eigene Wohnung leisten können", sagte Umweltminister Olaf Lies. „Wir wollen daher Wohnraum schaffen, der bezahlbar, barrierefrei und …

 

21. 03. 2018 -  Gedenken zum 100. Todestag

Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Das Jahr 2018 steht ganz im Fokus des 200. Geburtstages von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, einem der Vordenker und Mitbegründer der Genossenschaftsidee. Vor diesem Hintergrund beantragte die Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft eG (GWG) bei der Stadt Gifhorn, das Straßenschild „Raiffeisenstraße" im Ortsteil Gamsen mit einem Zusatzschild und folgendem Text zu ergänzen:

„Friedrich Wilhelm Raiffeisen 1818-1888 - Genossenschaftsgründer und Sozialreformer"

Diesem Wunsch hat die Stadt Gifhorn gern entsprochen. Die Einweihung des Zusatzschildes wurde in Anwesenheit von Bürgermeister …

 

07. 03. 2018 -  Interview zum Projekt des Stephanswerks in Osnabrück

„Wir haben nichts zu verlieren"

Die „Neue Osnabrücker Zeitung" nennt das aktuelle Bauvorhaben des Stephanswerks im Osnabrücker Stadtteil Hellern ein „Experiment für bezahlbare Wohnungen". Tatsächlich mutet es an wie ein wohnungswirtschaftlicher Laborversuch; denn das freifinanzierte Zwei-Familien-Haus wurde nach Fertigstellung zu einem Preis vermietet, an dem die Wohnungsgesellschaft, die in der Trägerschaft des Bistums Osnabrück und des Bischöflichen Stuhls zu Osnabrück steht, nichts verdient. Wie es dazu kam und welche Wirkung man sich davon verspricht, darüber hat das magazin mit Ulrich Saremba und Johannes …

 

21. 02. 2018 -  Standpunkt

„Es gibt keinen Anlass zur Entwarnung!"

Hannover. Das Frühjahrsgutachten der Immobilienweisen vermeldet nicht mehr und nicht weniger als eine Trendwende am Wohnungsmarkt. Die Auguren sehen bereits wieder „erschwingliche Miet- und auf Kaufpreise" und vermelden ein „Ende des Immobilienbooms". Diesem vorschnellen Urteil können wir uns in keiner Weise anschließen! Ganz im Gegenteil: Aus Sicht der sozial orientierten Wohnungswirtschaft, die der vdw Niedersachsen Bremen und seine 170 Mitgliedsunternehmen vertreten, gibt es überhaupt keinen Anlass zur Entwarnung!

Verbandsdirektor Heiner Pott sagt dazu: „Weiterhin und vermutlich …

 

02. 01. 2018 -  vdw-Jahresauftakt 2018 im Alten Rathaus

Minister kommt zum Neujahrsempfang

Hannover. Der neue Niedersächsische Umwelt- und Bauminister Olaf Lies (Foto 1) ist Gast beim vdw-Neujahrsempfang am Donnerstag, 11. Januar, im Alten Rathaus von Hannover. Auf das Grußwort des Ministers darf man sehr gespannt sein, schließlich ist es sein erster Besuch bei der Wohnungswirtschaft. Außerdem sind viele wichtige wohnungspolitische Fragen derzeit ungeklärt: Verbandsdirektor Heiner Pott wird in seiner Begrüßung insbesondere auf das Problem der ungebremst steigenden Baukosten eingehen. Den Festvortrag hält der Digitalisierungsexperte Dr. Willms Buhse.
Bereits am Vormittag …