Donnerstag, 07. Nov 2019 - Freitag, 08. Nov 2019

57,2 % der Einwohner Deutschlands leben in ländlichen Regionen auf 91,3 % der Fläche. Aktuell wird jedoch schwerpunktmäßig die Frage diskutiert, wie bezahlbarer Wohnraum in den Hotspots geschaffen werden kann. Für einen Großteil der Wohnungsunternehmen steht jedoch vielmehr das Thema Leerstandsquote und Förderung der Standortattraktivität im Fokus.

Intention der Veranstaltung
Entscheidend für Regionen fern der Hotspots ist die Vernetzung mehrerer Akteure vor Ort. Kooperation und Bündelung unterschiedlicher Kräfte sind die Schlüsselworte für den Erfolg. Diese Kernbotschaft wird in nahezu jedem Vortrag und Praxisbeispiel der Veranstaltung verdeutlicht. Beispielsweise wissen Wohnungsunternehmen, dass die Attraktivität des Wohnungsmarkts sehr stark von der Attraktivität der Kommune abhängig ist. Auf dieser Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit sich über die aktuelle Wohnsituation fern der Hotspots zu informieren. Darüber hinaus bietet sich die Gelegenheit mit Kollegen über aktuelle Entwicklungen zu diskutieren und Lösungsansätze für mögliche Herausforderungen zu erhalten. Zusätzlich liefert die Veranstaltung den Teilnehmern Argumente für Investoren, Aufsichtsräte, Partner und politische Akteure.

Zur Webseite des EBZ mit Anmeldemöglichkeit ...


|| Zur Übersicht der Veranstaltungen