Anrechenbar in Bezug auf die Weiterbildungsverpflichtung in der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV)

Referent/in
Johannes Zink
Zielgruppe
Techniker, Entscheider und Beratungspersonal mit bauphysikalischen Kenntnissen
Termin
Montag, 09. Mär 2020  — 9:30 - 16:30 Uhr
Ort
Hannover, vdw Niedersachsen Bremen e. V.
Gebühren

290 EUR – Frühbucherpreis: 270 EUR (gilt für Anmeldungen bis einschließlich 10.02.2020)

Ziel und Inhalt

Klimadaten aus der Wohnung ermöglichen die genaue Ursachenanalyse, um eine klare Abgrenzung zwischen Baumängeln und Nutzerverhalten vornehmen zu können. Dies erfordert Kenntnisse im Umgang mit den Raumklimadaten, insbesondere bei der Auswertung von Langzeitmessungen des Kimas.

Der Bundesgerichtshof hat in einem Urteil vom Dezember 2018 festgestellt, dass bauübliche Wärmebrücken in Bestandsgebäuden keine Mängel sind. Vielmehr ist es nach Begutachtung im Einzelfall zumutbar, angemessene Anforderungen an das Wohnverhalten zu definieren. Dieses Seminar befasst sich intensiv damit, durch Auswertung von Klimadaten die Grundlagen für eine faire Regelung der Verantwortlichkeit zu finden.

Neues BGH-Urteil erfordert gezielte Aufklärung:

Wie bei der kriminalistischen Spurensuche gehen wir vor, um den Ursachen der Schimmelbildung auf den Grund zu gehen. Im Fokus steht dabei für uns die Langzeitmessung des Raumklimas. An konkreten Fallbeispielen untersuchen wir, ob tatsächlich so geheizt und gelüftet wurde, wie behauptet. Mit einer guten Präsentation der Messergebnisse kann es gelingen, Verständnis zu wecken und damit einen wichtigen Beitrag zur Prävention zu leisten

Inhalt:

  • Ursache Raumklima: Wenn Schäden „hausgemacht" sind
  • BGH-Urteil zu Wärmebrücken und Nutzerverhalten
  • Erforderliche Messgeräte und ihre Anwendung
  • Umgang mit relativer Feuchte und Taupunkt
  • Bewertung von Wärmebrücken und Raumklima
  • Schwerpunkt: Langzeitmessung des Raumklimas
  • Auswertung von Klima-Messdiagrammen
  • Heizen, Lüften: Erkenntnisse aus der Klimaanalyse
  • Beratungs-Fazit für die Schimmel-Prävention

Hinweis:
Es wird gebeten, eigene Messprotokolle von Langzeitmessungen (soweit vorhanden) mitzubringen. Geeignete Diagramme werden dann gemeinsam ausgewertet. Vorteilhaft ist das Einsenden von Bilddateien, die in die Seminarpräsentation eingebunden werden können. Bei Interesse an einer gemeinsamen Besprechung Ihrer Messergebnisse senden Sie Bilddateien bitte bis spätestens zwei Wochen vor dem Seminar an: h.kahler@vdw-online.de


Kontakt

Inhalt: (05 11) 12 65-1 45 – Hiram Kahler
Organisation: (05 11) 12 65-1 23– Ilka Schünemann
Fax-Anmeldung: (05 11) 12 65 – 1 11
E-Mail-Anmeldung: seminare@vdw-online.de


Anmeldung

Zur Übersicht der Seminare