2017

vdw Buch Quartier

Wie geht Quartier - Praxisbeispiele aus der Wohnungswirtschaft

Der Schlüssel für die Bewältigung vieler gesellschaftlicher Herausforderungen liegt im Quartier. Aber wie geht Quartier?
Diese Frage stellt sich der vdw Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Niedersachsen und Bremen e. V. gemeinsam mit seinen Mitgliedsunternehmen in dem Projekt zur „Entwicklung einer Handlungshilfe für das Quartiersmanagement", das vom Land Niedersachsen gefördert wird. Das Thema der Wohnungswirtschaft lautet nicht nur „Wohnen", sondern vielmehr „Wohnen und Leben". Aus diesem Grund befassen sich die sozial engagierten Mitgliedsunternehmen des vdw schon lange nicht mehr nur mit Steinen und Beton. Eine entscheidende Rolle spielt für sie eine gute Versorgung und ein gutes Miteinander der Menschen im Quartier. In dem hier vorliegenden Buch bündelt der vdw Niedersachsen Bremen bestehende Praxiserfahrungen der Wohnungsunternehmen aus dem Bereich der Quartiersarbeit und bietet allen Interessierten Anregungen für weiteres Engagement im Quartier.
So geht Quartier!
Hier können Sie das Buch bereits online lesen...

In den Warenkorb legen

2012

2011

2008

Ältere Mieter im Wohnungsbestand

Ältere Mieter im Wohnungsbestand

Wenn von Wohnformen im Alter die Rede ist, denken die meisten Menschen an das Alten- oder Pflegeheim - in den letzten Jahren auch zunehmend an das Betreute Wohnen. Die häufigste Wohnform im Alter, das Wohnen in einer ganz normalen Wohnung, spielt im Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit - und leider auch in der Fachwelt - nur eine untergeordnete Rolle.

In den Warenkorb legen

2007

Energieeffizienz im Wohnungsbau

Wohnungswirtschaft stellt sich ihrer Verantwortung
Kaum ein Thema wird derzeit so leidenschaftlich diskutiert wie der Klimaschutz. Die Frage, um die es sich dreht: "Wie kann der Ausstoß von Treibhausgasen wirksam reduziert
werden?" Die Wohnungswirtschaft leistet dazu bereits einen wichtigen Beitrag. Die 181 Mitgliedsunternehmen des Verbandes der Wohnungswirtschaft Niedersachsen Bremen stellen sich der ökologischen Verantwortung. In dieser über 100-seitigen Broschüre finden sich zahlreiche Beispiele aus der Praxis, wie Wohnungsunternehmen sich der Verantwortung stellen.

In den Warenkorb legen

2005

vdw-Buch: Siedlungen der 50er und 60er Jahre

Siedlungen der 50er und 60er Jahre

Ursprung – Qualitäten – Erneuerung

Die große Herausforderung

Große Teile unserer Städte stammen aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. In Zeiten größter Wohnungsnot errichtet, repräsentieren die Siedlungen der 50er und 60er Jahre in ihrer meist offenen Bauweise einen Meilenstein des Städte- und Wohnungsbaus. Planer, Architekten und Investoren wollten aufgelockerte Strukturen schaffen und die Städte in überschaubare Siedlungseinheiten gliedern.

In den Warenkorb legen

2004

Wohnen im Alter - Bausteine für die Wohnungswirtschaft

Die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland ist für viele Jahrzehnte vorgezeichnet: Wir werden weniger, und wir werden älter. Die Wohnungswirtschaft ist gut beraten, ihren Bestand und ihre Dienstleistungen an diesen demografischen Vorgaben zu orientieren. Eine der wichtigsten Aufgaben, die daraus resultieren, ist die Gewährleistung altengerechten Wohnens. Die Mitgliedsunternehmen im vdw Niedersachsen Bremen und viele Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften im ganzen Bundesgebiet haben bereits Erfahrungen gesammelt und bieten eine breite Palette verschiedener, auf die Bedürfnisse von Seniorinnen und Senioren zugeschnittener Wohnangebote an.

In den Warenkorb legen